Kontakt

Unsere Redaktion erreichen Sie unter:


Aufsätze:

Prof. Dr. Hans-Peter Haferkamp

Institut für neuere Privatrechtsgeschichte Universität zu Köln

Albert-Magnus-Platz

D-50923 Köln

E-Mail: Hans-Peter.Haferkamp@uni-koeln.de


Rezensionen:

Prof. Dr. Andreas Thier

Universität Zürich

Rämistrasse 74

CH-8001 Zürich

E-Mail: lst.thier@rwi.uzh.ch

Unsere Website Administration
(verantwortlich für alle Fragen und Anregungen, welche die technische Seite des FHI betreffen und mit der Funktionsfähigkeit der Publikation zusammenhängen, beispielsweise fehlende Seiten oder nicht funktionierende Links)
erreichen Sie unter:

Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte
Hansaallee 41
60323 Frankfurt am Main

E-Mail: fhi@rg.mpg.de

Informationen für Autoren

Informationen für Autoren

Bitte senden Sie Ihre Aufsatzmanuskripte an:

Prof. Dr. Hans-Peter Haferkamp
Institut für neuere Privatrechtsgeschichte Universität zu Köln
Albert-Magnus-Platz
D-50923 Köln

E-Mail: Hans-Peter.Haferkamp@uni-koeln.de

Ihre Rezensionen senden Sie bitte an:

Prof. Dr. Andreas Thier
Universität Zürich
Rämistrasse 74
CH-8001 Zürich

E-Mail: lst.thier@rwi.uzh.ch

Das FHI sichert seine Qualität durch einen peer-review. Jeder eingereichte Text wird von zwei Gutachtern auf seine wissenschaftliche Qualität beurteilt. Die Gutachter werden entsprechend den jeweils passenden Forschungsschwerpunkten aus dem Kreis der Mitherausgeber bestimmt. Hilfsweise wird auf externe Gutachter zurückgegriffen. Eine Veröffentlichung erfolgt nur bei zwei positiven Voten der Gutachter.

Senden Sie uns Ihre Aufsätze bitte als docx-Dateien per Email. Wegen der internationalen Ausrichtung sind als Sprachen zunächst erwünscht: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch. Da wir über keinen Dienstleistungsapparat verfügen, können wir Ihnen kein Lektorat für Ihre Manuskripte bieten. Nachdem wir die Manuskripte für die Veröffentlichung vorbereitet haben, werden Sie deshalb eine "Fahne" des Texts als pdf-format zur nochmaligen Korrektur von uns erhalten.

Über die Publikation Ihres Beitrages werden wir Sie dann per Email informieren.

Richtlinien für die Manuskripte

Bitte beachten Sie bei der Manuskripterstellung die Vorgaben des fhi-Stylesheets (download), welches Sie hier als docx-Dokument herunterladen und als Dokumentvorlage benutzen können.

Wir bitten Sie Ihrem Manuskript außerdem folgende Informationen beizufügen:

Kontaktdaten (möglichst auch Ort und Institution Ihrer Tätigkeit), damit wir und spätere Leser/Leserinnen mit Ihnen in Kontakt treten können;

bei Aufsatzmanuskripten ein Abstract in der Muttersprache sowie eines in englischer Sprache;

eine Gliederung, so dass ein schneller Überblick gewährleistet ist.

· Bei Rezensionen stellen Sie bitte im Kopfteil ihrer Rezension die bibliographischen Angaben des Werkes voran und beachten Sie dabei die nachfolgenden Vorgaben:

Autor oder Herausgeber des besprochenen Bandes / Titel / ggfs. Übersetzer und Angabe der Ursprungssprache/ Reihe / Erscheinungsort: / Verlag / Erscheinungsjahr / Seitenzahl / ISBN / Preis (möglichst in €)

Bitte verwenden Sie zur Kennzeichnung besonderer Textabschnitte wie Titel, Überschriften, Aufzählungen, Zitate die in unserem Word-Stylesheet vorgegebenen Formatvorlagen. Falls Ihnen dies nicht möglich ist, verwenden Sie bitte hilfsweise die von ihrem Textverarbeitungsprogramm standardmäßig bereitgestellten Absatzformatvorlagen. Vermeiden Sie Leerzeilen zwischen Absätzen und zwischen Überschrift und Text, verwenden Sie keine Tabulatoren für Erstzeileneinzüge und benutzen Sie Fußnoten, keine Endnoten. Verwenden Sie bitte KAPITÄLCHEN nur für Autoren/Autorinnennamen in Anmerkungen und kursive Setzungen sparsam, v. a. für kürzere fremdsprachige Begriffe.

Richtlinien zur Zitierweise

Um eine einheitliche Zitierweise zu gewährleisten, bitten wir in den Anmerkungen wie folgt zu zitieren:

• Monographie

1. Nennung

D. KLIPPEL, Politische Freiheit und Freiheitsrechte im deutschen Naturrecht des 18. Jahrhunderts (Rechts- und Staatswissenschaftliche Veröffentlichungen der Görres-Gesellschaft NF 23), Paderborn 1976, S. 31.

ab 2. Nennung Kurztitel und Rückverweis auf erste Erwähnung:

KLIPPEL, Politische Freiheit (Anm. 8), S. 44 ff.

•Sammelband

1. Nennung

K.-H. ZIEGLER , Der Westfälische Frieden von 1648 in der Geschichte des Völkerrechts, in: M. SCHRÖDER (Hg.), 350 Jahre Westfälischer Friede. Verfassungsgeschichte, Staatskirchenrecht, Völkerrechtsgeschichte (Schriften zur Europäischen Rechts- und Verfassungsgeschichte 30), Berlin 1999, S.99-117.

ab 2. Nennung Kurztitel und Rückverweis auf erste Erwähnung:

ZIEGLER, Der Westfälische Frieden (Anm. 15), S. 103 f.

•Zeitschrift:

1. Nennung

P. CARONI, Die Einsamkeit des Rechtshistorikers, in: ZNR 26 (2004),S. 1-8, hier S. 6.

ab 2. Nennung Kurztitel und Rückverweis auf erste Erwähnung:

CARONI, Einsamkeit (Anm. 23), S. 4 f.