Review Messages

Call for Papers: Postgraduate Conference in Comparative Legal History 22–24 February 2018, Augsburg University, Germany Mehr

New Publication: Global Perspectives on Legal History 9 Mehr

Announcement: JEV-Fellowship for European Administrative History 2018 Mehr

Stellenausschreibung Universität Augsburg Mehr

New Publication: Global Perspectives on Legal History 8 Mehr

Forum Messages

Stellenausschreibung wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

24. January 2017

Am Institut für Öffentliches Recht (Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insb. Kirchen- und Staatskirchenrecht) der Georg-August-Universität Göttingen ist zum 01.04.2017 oder später eine Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (Entgeltgruppe 13 TV-L) mit 65 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 25,87 Std./ Woche) für die Dauer von drei Jahren zu besetzen.

Bewerbungsfrist: 28.02.2017

Das Aufgabenfeld umfasst die Durchführung eines Forschungsprojekts im Rahmen der DFG-Forschergruppe FOR 1765 zu rechtshistorischen und rechtsdogmatischen Fragen der Menschenwürde. Nähere Informationen finden sich unter diesem Link.

Voraussetzungen sind ein überdurchschnittliches 1. Juristisches Staatsexamen, Interesse und Befähigung zu wissenschaftlichem Arbeiten (auch in Zusammenarbeit mit anderen Disziplinen), Teamfähigkeit und die Bereitschaft zur aktiven Beteiligung an der Arbeit der DFGForschergruppe. Gelegenheit zur Promotion wird geboten.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 28.02.2017, gern auch in elektronischer Form, erbeten an

Georg-August-Universität Göttingen
Prof. Dr. Hans Michael Heinig
Goßlerstr. 11
37073 Göttingen
E-Mail: Ls.heinig@jura.uni-goettingen.de

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Prof. Heinig (E-Mail: s. o.) zur Verfügung.

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Hinweis: Reichen Sie bitte die Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein. Die Unterlagen werden nach einer Aufbewahrungsfrist von drei Monaten nach Abschluss des Verfahrens an Sie zurückgesandt bzw. im Falle einer elektronischen Bewerbung gelöscht.