Inhalt

Zeitschrift Debatte "Reichsgericht" - Erich Loest´s neuer historischer Roman

Herausgegeben von: Thomas Henne

"Reichsgericht" - Erich Loest´s neuer historischer Roman

Die Geschichte des Reichsgerichts ist zu weiten Teilen noch ungeschrieben. Um so mehr Aufmerksamkeit erzeugt ein literarischer Beitrag von Erich Loest. Der Autor, bekannt unter anderem durch seine Bücher "Völkerschlachtdenkmal" und "Nikolaikirche", mischt auch diesmal in seinem Roman Fiktion und Realität: Die in der Gegenwart spielende Handlung enthält zahlreiche Gespräche, die per Internet mit den damaligen Akteuren am Reichsgericht geführt werden. Loest behandelt auf diese Weise und mit dem Leitmotiv "Was zu stimmen hat, muß stimmen" vor allem die frühen 1930er Jahre und den Reichstagsbrandprozeß. Schon weil Loest dadurch auf eine spezielle Weise den Forschungsstand zum Reichsgericht reflektiert: Lesenswert !